Erfahrungen & Bewertungen zu Das Zeugnis Portal
Seite auswählen

Fragen im Bewerbungsgespräch: 11 Fragen und Antworten

Sie haben eine Einladung zu einem persönlichen Bewerbungsgespräch erhalten? Herzlichen Glückwunsch! Die erste Hürde ist genommen. Sie können sich sicher sein, dass Ihr Lebenslauf überzeugt hat und Ihr Wunschunternehmen bereits an Ihnen interessiert sind. Nichtsdestotrotz ist dies für viele Bewerber der Moment, in dem die Nervosität erst richtig einsetzt.

Ob ein Mensch klug ist, erkennt man an seinen Antworten. Ob ein Mensch weise ist, erkennt man an seinen Fragen. Nagib Mahfuz, ägyptischer Schriftsteller

Bin ich gut genug? Was wird auf mich zukommen? Feiern Sie doch zunächst einmal selbstbewusst ihren ersten, wohlverdienten Sieg. Nur ein kleiner Teil Ihrer Mitbewerber hat es bis hierher geschafft. Und nun nutzen Sie die Zeit bis zum Vorstellungsgespräch, um sich in aller Ruhe vorzubereiten.

Zwei Klassiker

Warum sind Sie der beste Kandidat für diese Stelle?
Die Personalchefs sind sowohl an Ihren Fähigkeiten als auch an Ihrer Persönlichkeit interessiert. Welchen Mehrwert bieten Sie dem Unternehmen? Sie sollten auf jeden Fall wissen, was Sie in Ihrer Bewerbung geschrieben haben und diese Kenntnisse auch unter Beweis stellen können.

Welche Stärken bringen Sie mit?
Präsentieren Sie Ihre Führungsqualitäten oder Teamfähigkeit, Ihre Motivation, Ihre Art und Weise, Probleme zu lösen oder mit Stress umzugehen im besten Licht – und zeigen Sie, inwiefern diese Ihrer künftigen Firma einen Vorteil bringen werden.

Fünf Fragen im Bewerbungsgespräch zu Ihrer Persönlichkeit

Werden Sie ins Team und in die Unternehmenskultur passen?
Das Vorstellungsgespräch dient dazu, Sie über Ihre fachlichen Qualifikationen hinaus besser kennenzulernen. Dieses Ziel verfolgen Personalchefs zum Beispiel mit folgenden Fragen:

Erzählen Sie doch bitte etwas mehr über sich!
Ein gängiger Gesprächseröffner, der jedoch für viele Bewerber ein wahrer Alptraum ist. Sie können diese Situation durchaus als eine „Mini-Bewerbung“ betrachten. Orientieren Sie sich an dem Aufbau: Persönlichkeit – Fachwissen und Kenntnisse – Motivation und Wunsch.

Wo liegen Ihre Schwächen?
Oft wird geraten, hier eine Stärke als Schwäche zu verkaufen und so noch einmal Punkte für sich zu sammeln. Eine ehrliche, kritische Selbsteinschätzung, die selbstbewusst auf Verbesserungspotential hinweist, ist jedoch die weitaus bessere Wahl.

Wie kritikfähig sind Sie?
Zeigen Sie, dass Sie Kritik als Chance begreifen und nicht als persönliche Kränkung. Sie können hier eine Situation schildern: Wie haben Sie die Kritik aufgegriffen und in einen Erfolg verwandelt?

Wie schaffen Sie es, sich selbst zu motivieren?
Hier möchte der Personalchef erfahren, ob Sie ausschließlich durch äußere Anreize wie Geld oder eine Beförderung motiviert werden können, oder ob Sie in der Lage sind, den Antrieb für Ihre Arbeit aus sich selbst heraus zu generieren. Schöpfen Sie beispielsweise Motivation aus dem Erfolg, ein selbst gesetztes Ziel erreicht zu haben?

Vier Fragen zu Ihnen als Unternehmensmitglied

Warum wollen Sie bei uns anfangen?
Zeigen Sie, dass Sie sich bereits mit Ihrem Wunschunternehmen auseinandergesetzt haben. Befassen Sie sich vorab mit der Internetpräsenz und bedeutenden öffentlichkeitswirksamen Ereignissen, in die die Firma involviert war oder ist.

Warum arbeiten Kollegen gern mit Ihnen zusammen?
Eine ehrliche, auf das Positive ausgerichtete Selbsteinschätzung ist die beste Antwort. Erläutern Sie dies an einer bestimmten Situation: Wie haben Sie zum Beispiel Ihr Team nachhaltig unterstützt?

Welche Rolle im Team bevorzugen Sie?
Hier sollten Sie sich nicht festlegen, denn im Moment wissen Sie noch nicht, was genau Ihr Arbeitgeber wünscht. Zeigen Sie Führungsqualitäten ebenso wie die Fähigkeit, als Teamplayer die gemeinsamen Ziele zu verfolgen.

Warum wollen Sie Ihr jetziges Unternehmen verlassen?
Übersetzt lautet diese Frage: Sind Sie loyal? Ziehen Sie auf keinen Fall über ihre vergangenen Arbeitgeber her. Bleiben Sie positiv, im Hinblick auf die Vergangenheit ebenso wie auf die künftigen Verbesserungen, die Sie in der neuen Position erkennen.