Erfahrungen & Bewertungen zu Das Zeugnis Portal
Seite auswählen

Bewerbung nach Selbständigkeit? So formulieren Sie ein Bewerbungsanschreiben.

Freiheit und Selbstbestimmtheit, nur den eigenen Regeln folgen – wer hat nicht schon einmal davon geträumt, sein eigener Chef zu sein? Doch allen Vorteilen, die eine selbständige Tätigkeit mit sich bringt, stehen zahlreiche Nachteile gegenüber. Insbesondere in einem wenig gründerfreundlichen Klima entscheiden sich die meisten Berufstätigen doch lieber für eine verhältnismäßig sichere, und in den allermeisten Fällen auch lukrativere Festanstellung. Nichtsdestotrotz wagen Viele den Schritt in die Selbstständigkeit: Sie gründen ihr eigenes Unternehmen oder werden als Freiberufler tätig. Doch so sehr der Mut eines Gründers in unserer Gesellschaft bewundert wird – eine Rückkehr aus der Selbständigkeit ins Angestelltenverhältnis wird oft mit Argwohn betrachtet und mit einem Scheitern gleichgesetzt. Und Scheitern gehört nun einmal nicht in die deutsche Kultur.

Wandel und Wechsel liebt, wer lebt.Richard Wagner

Habe ich denn überhaupt eine Chance, aus der Selbständigkeit in eine Festanstellung zu wechseln?
Selbstverständlich. Es kommt nur darauf an, den Wechsel gut zu begründen und den Mehrwert für den potentiellen Arbeitgeber herauszustreichen.

Wird mich ein Personalchef automatisch als Versager betrachten?
Auch wenn die Möglichkeit besteht, dass der Personalverantwortliche in solchen Klischees denkt, so liegt es doch an der Formulierung der Bewerbung, wie er letzten Endes die Beendigung der Selbständigkeit beurteilen wird.

Mit welchen negativen Einschätzungen muss ich noch rechnen?
Das kann man sicher nicht abschließend beantworten. Denkbar ist zum Beispiel die Vermutung, dass der Bewerber nicht ausreichend belastbar war oder nicht vorausschauend planen kann. Dies gilt es im Bewerbungsschreiben von vorneherein zu widerlegen.

In den Ausschreibungen wird stets Teamfähigkeit gefordert. Ich habe aber noch nie in einem Team gearbeitet.
Sicher haben Sie als Freiberufler oder Unternehmenchef entsprechende soziale Kompetenzen in anderer Form angewandt. Zum Beispiel Einfühlungsvermögen im Umgang mit Kunden, Kompromissbereitschaft in Verhandlungen, Anpassungsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz wenn es um die Kooperation mit ausländischen Stakeholdern ging, Menschenkenntnis bei der Personalauswahl.

Ich hatte immer die volle Verantwortung für mein Unternehmen. Nun möchte ich mich auf eine Stelle ohne Führungsverantwortung bewerben. Wie wird dies in der Personalabteilung gewertet werden?
Das kommt darauf an, wie Sie die ehemalige Position beschreiben. Sinnvoll ist es, hier etwas tiefer zu stapeln, damit die Veränderung nicht so groß erscheint. Also besser: „Leitung von drei Mitarbeitern“ als „CEO der Firma XY“.

Grundlegende Fragestellungen, die in der Bewerbung beantwortet werden müssen

Der Wechsel von der Freiheit einer selbständigen Tätigkeit in die organisatorischen Strukturen einer Festanstellung will gut überlegt sein. Bei aller Attraktivität, die ein monatlich kalkulierbares Gehalt und feste Arbeitszeiten mit sich bringen: Oftmals unterschätzen ehemalige Selbständige die Einschränkungen, mit denen sie durch starre Zuständigkeitsregelungen und der neuen Abhängigkeit von Anweisungen konfrontiert werden. Wer sich vor diesem Hintergrund den Schritt in die Festanstellung genau überlegt hat, wird die folgenden Fragen auch in der Bewerbung authentisch beantworten können.

Welches sind die Gründe für die Aufgabe der Selbständigkeit?
Meist sind die Fantasien der Menschen schlimmer als die Realität. Davor sind auch Personaler nicht gefeit. Geben Sie also authentisch ihre Ziele an, die Sie mit dem Wechsel in die Festanstellung verfolgen. Merke: Denken Sie hierbei an ein „hin – zu“ anstelle eines „weg – von“. Stellen Sie nicht so sehr Ihre Gründe für die Aufgabe Ihrer freiberuflichen oder unternehmerischen Tätigkeit in den Vordergrund. Formulieren Sie stattdessen positiv: Was versprechen Sie sich von der neuen Anstellung?

Weshalb stellt die neue Anstellung einen weiteren Schritt in Ihrer beruflichen Entwicklung dar?
So beugen Sie der Vermutung vor, Sie würden sich nun nach Ihrer Selbständigkeit ausruhen wollen. Spinnen Sie den roten Faden zu Ihren vorhergehenden Aufgaben. Inwiefern können Sie sich weiterentwickeln?

Welche Kompetenzen haben Sie im Rahmen Ihrer Selbständigkeit eingesetzt und vertieft? Dabei handelt es sich selbstverständlich auch um fachliche Kenntnisse. Aber vor allem soziale Kompetenzen wie Führungsstärke, Organisationstalent, konzeptionelle und planerische Fähigkeiten sowie Entscheidungsfähigkeit und Belastbarkeit stellen auch in einer Festanstellung gefragte Wesensmerkmale dar.

Welchen Vorteil hat der Arbeitgeber, wenn er Sie einstellt?
Das A und O einer Bewerbung: Treten Sie niemals als Bittsteller auf, auch wenn Ihre momentane Situation aufgrund von Schulden oder einer fehlenden sozialen Absicherung gerade nicht so rosig aussieht. Sie waren selbständig. Sie haben etwas geleistet. Sie werden auch für den künftigen Arbeitgeber einen Mehrwert schaffen. Streichen Sie diesen in ihrer Bewerbung klar heraus.

Die erste Hürde ist geschafft: Tipps für Selbständige im Vorstellungsgespräch

  • Wichtig: Rechtfertigen Sie sich im Vorstellungsgespräch nicht für die Aufgabe Ihrer Selbständigkeit. Sie sind bereits für den Arbeitgeber interessant. Streichen Sie stattdessen Ihre Vorzüge heraus.
  • Es ist gut möglich, dass der Personaler besonders kritische Punkte beleuchtet: Konfliktsituationen, Fehlentscheidungen etc. Wenn Sie sich hierauf gut vorbereitet haben, können Sie souverän Ihren Umgang mit dieser Situation schildern. Frei nach dem Motto „Hinfallen ist erlaubt, aufstehen ist Pflicht.“
  • Passen Sie in die Unternehmenskultur? Können Sie mit der Führung durch eine andere Person umgehen? Diese Fragen sollten sie sich schon vor der Bewerbung stellen. Dann können Sie sie auch klar und authentisch beantworten.
  • Schließlich: Die Frage nach dem Gehalt. Gehen Sie nicht von den Gesamteinnahmen als Unternehmer aus, sondern kalkulieren Sie ihre monatlichen Einkünfte nach Abzug von Steuern, Abgaben, fixen Kosten etc. So erhalten Sie eine realistische Vorstellung von einem vergleichbaren Lohn. Und vergessen Sie auf keinen Fall, sich über das übliche Gehalt in ihrer Wunschbranche und -position zu informieren.

So vorbereitet sollte auch die Rückkehr aus einer Selbständigkeit in eine Festanstellung gelingen.

Weitere interessante Beiträge zum Thema Bewerbung

Newsletter Anmeldung

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und wir informieren Sie zu interessanten Themen für Ihre Karriere.

Als Dankeschön erhalten Sie einen Gutschein über 10 EURO auf Ihre erste Bestellung, den Sie bei einem Einkaufswert über 80 € für alle Bewerbungsprodukte einlösen können.

Vielen Dank für Ihre Newsletter Anmeldung. Zum Dank dafür hier Ihr Gutschein-Code: jFaqC9o1vH

Newsletter Anmeldung

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und wir informieren Sie zu interessanten Themen für Ihre Karriere, zu den neuesten Entwicklungen in den sozialen Medien und üer neue Produkte oder Angebote.

Als Dankeschön erhalten Sie einen Gutschein über 10 EURO auf Ihre erste Bestellung, den Sie bei einem Einkaufswert über 80 € für alle Bewerbungsprodukte einlösen können.

Vielen Dank für Ihre Newsletter Anmeldung. Zum Dank dafür hier Ihr Gutschein-Code: jFaqC9o1vH