Erfahrungen & Bewertungen zu Das Zeugnis Portal
Seite auswählen

Arbeitszeugnisse in der Bewerbung: Was gehört rein – was nicht?

Ein potentieller Arbeitgeber möchte sich ein umfassendes Bild von dem Bewerber und gegebenenfalls zukünftigen Mitarbeiter machen können. Selbstverständlich will und kann er sich dabei nicht ausschließlich auf die Selbstdarstellung der betreffenden Person verlassen. Besonders interessant für den Arbeitgeber ist die Frage, wie sich der Mitarbeiter in der praktischen Arbeit schlagen wird. Auch sein Sozialverhalten ist wichtig, kurz – wie er sich in den täglichen Ablauf integrieren und welchen Wert er für das Unternehmen schaffen wird. Was wäre in diesem Zusammenhang aussagekräftiger als die Erfahrungen eines früheren Arbeitgebers? Aus diesem Grund gehören Arbeitszeugnisse in der Bewerbung unbedingt dazu.Um nicht in der Beurteilung vom Wesentlichen verwirrt und irregeführt zu werden, ist es vor Allem nötig, das Zufällige abzusondern.(Friedrich Carl von Savigny)

Ist es sinnvoll, sämtliche Arbeitszeugnisse der Bewerbung beizulegen?
Dies ist nicht in jedem Fall zu bejahen.

Das heißt, ich kann nicht so gute Zeugnisse aus der Bewerbungsmappe herauslassen?
Das ist nicht empfehlenswert. Bei fehlenden Arbeitszeugnissen wird ein Arbeitgeber selbstverständlich misstrauisch.

Was mache ich, wenn mir mein früherer Arbeitgeber kein Arbeitszeugnis ausstellen will?
§ 630 Absatz 1 und 2 des Bürgerlichen Gesetzbuches regelt ausdrücklich das Recht eines Arbeitnehmers, vom früheren Arbeitgeber ein Arbeitszeugnis zu verlangen:“

  • Bei der Beendigung eines dauernden Dienstverhältnisses kann der Verpflichtete von dem anderen Teil ein schriftliches Zeugnis über das Dienstverhältnis und dessen Dauer fordern.
  • Das Zeugnis ist auf Verlangen auf die Leistungen und die Führung im Dienst zu erstrecken

Mein Arbeitsleben beginnt erst.
Jüngere Bewerber können zum Beispiel Ausbildungszeugnisse oder eine Beurteilung über ein Praktikum beifügen.

Ist die Auswahl der Arbeitszeugnisse auch von der Art der Bewerbung abhängig?
Ja! Auf jeden Fall. Es macht einen großen Unterschied, ob Sie sich zum Beispiel aus eigener Initiative bei einem Unternehmen bewerben, ob Sie auf eine Stellenausschreibung reagieren, oder ob Sie nur eine unverbindliche Anfrage stellen wollen.

Welche Arbeitszeugnisse in der Bewerbung sind relevant?

Haben Sie schon einen längeren Zeitraum bei verschiedenen Arbeitgebern zurückgelegt, sollten Sie bewusst die relevanten Zeugnisse auswählen und sich dabei den Informationsbedarf Ihres künftigen Arbeitgebers vor Augen halten. Es macht keinen Sinn, einen Personalrecruiter mit unzähligen Arbeitszeugnissen zu überfluten. Im Gegenteil – zeigt es doch, dass Sie offensichtlich nicht in der Lage sind, Wesentliches von Unwesentlichem zu trennen. Schauen Sie also, welche Zeugnisse von Relevanz für die Stelle sind. Als Faustregel kann man sagen, dass die Arbeitszeugnisse der letzten zehn Jahre lückenlos aufgeführt werden sollen.

Was sollte ich bei der Beilegung der Zeugnisse formal beachten?

Der Personalrecruiter wird es Ihnen danken, wenn Sie das neueste Arbeitszeugnis zuoberst in die Bewerbungsmappe einfügen. Kann er doch so die aktuelle Einschätzung Ihrer Arbeitsleistung sofort ablesen. Dann werden die Arbeitszeugnisse chronologisch geordnet.

Welche Formulierungen sollten bei dem früheren Arbeitgeber kritisch hinterfragt werden?

Da ein Arbeitszeugnis wohlwollend gestaltet werden soll, gibt es einige Formulierungen, die auf den ersten Blick gut klingen, jedoch bei näherer Betrachtung vom späteren Arbeitgeber durchaus als Kritik erkannt werden. Ein Gespräch mit ihrem früheren Arbeitgeber, gegebenenfalls auch mit einem Anwalt, ist vonnöten, wenn Sie beispielsweise folgende Formulierungen entdecken:

Er verfügt über gesundes Selbstvertrauen.
Bescheinigt Arroganz

Er bemühte sich, den Anforderungen zu entsprechen.
Schaffte es aber nicht.

Ist gesellig.
Trank während der Arbeit

War ein gutes Beispiel durch ….
Das war aber auch schon alles.

Zeigte Verständnis und Interesse.
Doch arbeitete nicht.

Weitere interessante Beiträge zum Thema Bewerbung

Das Zeugnis Portal hat 4,72 von 5 Sterne | 599 Bewertungen auf ProvenExpert.com